DIE IRONMAN-WELTMEISTERSCHAFTSSTRECKE

Auf den Spuren weltbekannter Sportgrößen

Seit 2012 ist Zell am See-Kaprun Gastgeber des weltbekannten Events: des Ironman 70.3. Bei diesem sportlichen Wettbewerb wird gelaufen, geradelt und geschwommen. Doch nicht nur die Ironman-Teilnehmer können die zahlreichen Kilometer des Wettbewerbs erobern. Auch Hobby-Sportler können sich auf die Spuren der Ironman-Teilnehmer begeben. Alle Rennradfahrer erwarten bei uns in der Region beste Bedingungen fürs Training. Denn wo das Weltevent der Triathleten stattfindet, kann man natürlich auch bestens trainieren. Zum Beispiel auf der Weltmeisterschaftsstrecke von 2015 des Ironman 70.3! Damit Sie wissen, wo Sie starten müssen, finden Sie hier die Strecke im Überblick.

 

  • Länge: 90,72 km
  • Dauer: 4 Stunden
  • Aufstieg: 950 m
  • Abstieg: 950 m
  • Schwierigkeitsgrad: schwer

Die Weltmeisterschaftsstrecke in Zell am See

Ausgangspunkt Sportplatzstraße – links in die Karl-Vogt-Straße Richtung Naturschutzgebiet – nach Bruck – Taxenbach – Lend – links Richtung Dienten – Straße bis zum Filzensattel folgen – Hinterthal – Maria Alm – Saalfelden – Maishofen – vorbei an Pfaffing, Schieding, Niedernhaus, Bsuch – über Schützing zurück nach Maishofen – Zell am See – Wendepunkt Piesendorf – Fürth – rechts abbiegen nach Kaprun – Tauern Spa – rechts Richtung Auhof – Schlossstraße – vorbei an der Burg Kaprun – Schüttdorf – Zell am See Süd – zwei Rechtskurven – in der Nähe des Flugplatzes links zum Autohaus Porsche – recht in den Güterweg – geradeaus durch Bruck – über Fischhorn zurück zum Ausgangspunkt

Die Weltmeisterschaftsstrecke ist eine knackige Tour mit steilen Etappen. Eine anspruchsvolle Tour – aber wunderschön und einmal ganz was anderes, als die üblichen Rennradtouren.