• hirsch dekoration

SO SCHMECKT TRADITION: DEFTIGE PINZGAUER KASNOCKN

Kasnockn, Kasspatzn oder Käseknöpfle… Von Region zu Region ist nicht nur der Name des köstlichen Gerichts unterschiedlich, auch die Zubereitungsart variiert. So gibt es auch bei uns im Pinzgau ein traditionelles Rezept für die schmackhaften Spätzle mit Käse. 

nd das haben wir für Sie zum Nachkochen aufgeschrieben. Also: Holen Sie sich ein Stück Pinzgau zu sich nach Hause und probieren Sie die Pinzgauer Kasnockn. Und zwar so, wie sie auch bei uns im Kaprunerhof auf den Tisch kommen. Lesen Sie das Rezept, wie Hotelchefin Anna Unterkofler die Kasnockn selbst zubereitet!

Zutaten für das Salzburger Traditionsgericht

Für 4 Personen:

  • 400 g Mehl
  • 3 Eier
  • etwas Butter
  • 200 ml Milch
  • Salz
  • Muskat
  • Petersilie
  • etwas Butterschmalz
  • 200 g Pinzgauer Bierkäse
  • etwas Rindssuppe
  • 1 Zwiebel
  • Schnittlauch

Zubereitung der Pinzgauer Kasnockn

Das Mehl mit etwas Salz würzen, dann die Butter mit der Milch aufkochen, Muskat hineingeben und das Mehl mit der Milch zu einem glatten Teig verrühren. Nach Belieben etwas Petersilie hinzufügen.

Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Den Spätzleteig durch ein Spätzlesieb in das Wasser reiben, bis die Spätzle an der Wasseroberfläche schwimmen. Die Spätzle abseihen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne etwas Butterschmalz zergehen lassen und die Zwiebelwürfel darin schön goldbraun anbraten. Die frischen Spätzle hinzugeben, mit Rindssuppe aufgießen und den Käse hineinmengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Spätzle so lange in der Pfanne lassen, bis der Käse zerlaufen und die Suppe verdampft ist. Wenn sie schön knusprig sind, die Kasnockn auf einen Teller geben und mit etwas Schnittlauch bestreuen. Fertig!

 

Wir lieben die Pinzgauer Kasnock – lassen Sie es sich schmecken und gutes Gelingen!