Wandern in Zell am see-Kaprun

Rauf auf den Berg – die Auswahl ist groß!

Sie lieben wandern und bergsteigen? Dann sind sie in Zell am See-Kaprun goldrichtig. Denn die Wanderregion ist das ideale Ziel und der Kaprunerhof das optimale Basislager für Ihren Wanderurlaub. Wo im Winter Skifahrer ihre Schwünge durch den Schnee ziehen, gehen von Frühling bis Herbst Wanderer ihrer Leidenschaft nach. Vor allem das Kitzsteinhorn verleiht Naturfreunden ein besonderes Gefühl: nämlich den Stolz, einen waschechten 3.000er bezwungen zu haben.

Berge sind zum Wandern da

Aber keine Angst – es geht auch kleiner. Die Wanderregion Zell am See-Kaprun beherbergt wanderbare Herausforderungen jeglicher Größenordnung und Einkehrmöglichkeiten für danach:


  • Schmittenhöhe: Hier wird das Wandervergnügen von Kunstwerken gekrönt.
  • Maiskogel: Kinderwagentaugliche Wanderwege warten auf Familien mit Kindern.
  • Nationalpark Hohe Tauern: Wahre Naturschönheiten wollen entdeckt werden.



Bildergalerie Bildergalerie Bildergalerie

Geführte Wanderungen im Pinzgau

Gerhard Orgler und sein Team an staatlich geprüften Wanderführern von „Bewegt – das Sportcamp“ zeigen Ihnen bei geführten Wanderungen die idyllischsten und interessantesten Plätze der umliegenden Bergwelt des Pinzgaus. Folgende Wandertouren stehen zur Wahl:


  • Natur und Technik: 5 bis 6 Stunden – mittelschwer
    Auffahrt zum Mooserboden, weiter zur Heidnischen Kirche (2.100m), Infos zum Kraftwerk und Gletscher, Abstieg zur Fürthermoaralm
  • Fotosafari durch Kaprun: 3 bis 4 Stunden – leicht
    Zeitreise durch die Vergangenheit Kapruns über das Naturschutzgebiet Kapruner Moos, das Heimatmuseum hin zum Bürgerkogel
  • Almwanderung Schwalbenwand: 4 bis 5 Stunden – mittelschwer
    Auffahrt mit dem Auto zur Jausenstation Mitterberghof/Thumersbach (1.200m), Aufstieg zur Schwalbenwand (2.011m), Abstieg über die Schützingalm (1.600m)
  • Gletscher-Schnuppertouren: Interessierte können sich für eine Schnuppertour zum Kitzsteinhorn anmelden – genaue Informationen erhalten Sie auf Anfrage.

Wissenswertes zu den geführten Wanderungungen

  • zweimal pro Woche (je nach Witterung)
  • Anmeldung am Vortag bis 19.00 Uhr an der Hotelrezeption
  • für Gäste des Kaprunerhofs kostenlos
  • Teilnehmerzahlen: 8 (schwer), 12 (mittel), 16 (leicht)
  • Abholung beim Hotel bzw. Konvoi zum Ausgangspunkt der Wanderung
  • empfohlene Ausrüstung: festes Schuhwerk, Wanderbekleidung, Regenschutz


Wanderausrüstung vergessen?

Wer seinen Rucksack zuhause vergessen hat und dennoch durch die Region Zell am See-Kaprun wandern möchte, der leiht sich bei uns im Kaprunerhof Wanderrucksack, Wanderstöcke, Regenjacken und Stirnlampen. Gerne verraten wir Ihnen auch unsere liebsten Wandertouren. Alleinerkunder erhalten an der Rezeption eine kostenlose Wanderkarte und – ebenso kostenlos – GPS-Daten. Und auf alle, die gerne noch etwas intensiver in der Bergwelt unterwegs sind, warten zudem jede Menge Hot-Spots zum Klettern.


Sie senden uns Ihre unverbindliche Anfrage – und wir überlegen uns in der Zwischenzeit schon einmal idyllische Wandertouren.

Jetzbachastensteig

Ein etwas anspruchsvollerer Wanderweg, der aber nicht mit seinen Reizen geizt: Denn der Ausblick belohnt Sie für die kleinen Strapazen, die der Aufsteig Ihnen abverlangt.
Wandern: Stefan Unterkofler
Sommer-Panorama der Berglandschaft