Almhütte in Zell am See-Kaprun

Die besten Hütten in Kaprun

Kaiserschmarrn, Käse und Kaiserwetter

Einkehrschwung – den gibt’s nicht nur beim Skifahren. Auch beim Wandern ist der richtige Einkehrschwung entscheidend. In Kaprun gibt es viele Hütten, Almen und Gasthäuser. Doch wo gibt es die beste Jausn? Wo den flaumigsten Kaiserschmarrn? Und wo die schönste Aussicht? Anna und Stefan Unterkofler kennen die Region rund um den Kaprunerhof wie ihre Westentasche – denn sie selbst erkunden die Landschaft selbst gerne per Fuß. Darum wissen die beiden auch Bescheid, wo es sich am besten einkehren lässt.

Köstlichkeiten am Berg

Die Senner und Sennerinnen in Zell am See-Kaprun lassen es sich nicht nehmen, den Wandergästen eine schmackhafte Stärkung auf ihrer Wanderung zu bieten. Kühles Bier, vollmundige Buttermilch, würziger Käse, salziger Speck, frisches Brot, süßer Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster… All das und noch mehr erwartet Sie in den Hütten in Zell am See-Kaprun. Hier die Tipps – frisch und vor allem ganz persönlich aus dem Kaprunerhof.


Unterbergalm am Maiskogel

Frisches aus frischer Milch - das und noch mehr erwartet Sie in der Unterbergalm am Maiskogel. Die Alm wird liebevoll von Familie Schiller-Dürlinger geführt, die Sie mit selbstgemachten Produkten vom eigenen Biobauernhof verwöhnt.
Anna Unterkofler
Traditionelles Essen Pinzgau

Schneckenreithalm

Lust auf echten Pinzgauer Käse? Dann wandern Sie zur Schneckenreithalm und probieren Sie die selbstgemachte Köstlichkeit - und bewundern Sie dabei auch noch den malerischen Klammsee.
Wandern: Stefan Unterkofler
Brettljause Salzburger Tradition

Schützingalm

Wer mit dem Mountainbike oder zu Fuß in der Region unterwegs ist, sollte auf jeden Fall einen Zwischenstopp auf der Schützingalm einlegen. Warum? Das können Sie hier nachlesen.
Anna Unterkofler
Kasnockn kochen auf der Almhütte