Der Kaprunerhof

0043 6547 7234 Arrival
« Home

Content:

Palmbuschen haben Symbolkraft

14. April 2011

Am kommenden Sonntag den Palmsonntag ist es wieder so weit. Im Ganzen Land werden Palmbuschen zur Weihe in die Kirche getagen. Abgeschaut wurde dieser Brauchtum vom neuen Testament. Die Menschen begrüßten Jesus mit Palmzweigen und jubelten ihm zu. Daher ist dieser Palmsonntag Symbol für den Einzug Jesus nach Jerusalem. Die Palmkätzchen (Weidenkätzchen) haben von da Ihren Namen.

Die Buschen aus Weiden-, Buchs-, und Segensbaumzweigen bei den Prozessionen werden mit Papierstreigen und bunten Hobelscharten aber auch mit Brezeln, Äpfeln und Ostereiern geschmückt. Bei den heranwachsenden Burschen sind oft auch Palmbäume aus ganzen Weidenästen beliebt.

Nach der Weihe werden die Palmbuschen und Bäume als Abwehr- und Fruchtbarkeitssymbol auf Feld gesteckt oder im Haus verwahrt. Alles Unheil wie Unwetter, Hagel und Blitz sollten dadurch von Haus und Feld fernbleiben und eine gute Ernte einbringen. Vor einem aufziehendem Gewitter verbrennt man einige Zweige im Ofen, so sollen sie das Haus vor Blitzschlag schützen.

Besonders schön ist dieser Brauchtum anzusehen, bei der Prozession durch den Ort. Der Treffpunkt ist am Salzburger Platz in Kaprun und endet mit einer feierlichen Messe in der Sporthalle.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Non-binding inquiry online booking
Hotel in Kaprun, Salzburg : Sport-, Ski- & Wellness in Kaprun am Kitzsteinhorn

Non-binding inquiry